Yacon (Pflanze) (Smallanthus sonchifolius)

Weitere Bezeichnungen: Inkawurzel
Herkunft der Pflanze: Süd-Amerika

Eigenschaften & Verwendung: 200/90
– Ein-Jährig
– Zwei-Jährig
– Staude
– Halbstrauch
– Strauch
– Baum

– Kletterpflanze
– Hängepflanze
– Kriechpflanze
– Ufer- und Sumpfpflanze
– Wasserpflanze
– Essbar
– Heilkraut
– Gewürzpflanze
– Aphrodisiakum
– Zier-/Blütenpflanze
– Grün-Dünger
– Bienen-/Hummel-Weide
– Schmetterlings-Weide
– Vogel-Weide
– Giftig
– Duftpflanze
– Färberpflanze
– Räucherpflanze
– Obst/Fruchtgemüse
– Blatt-/Stielgemüse

Gut zu Wissen
Yaconstaude mit weißschaligen großen Wurzeln, Blätter werden sehr groß-breit ! Geschält können rohe Wurzelknollen sofort verspeist werden.Die Knollen dieser vitalen Staude schmecken süß und knackig und werden auch gekocht gegessen. Die Antroposophen unter den Kunden dürfte freuen, dass der essbare Teil kein verdickter Stängel sondern echte Wurzel ist! Wenn nach den ersten Frösten das Laub abstirbt, kann geerntet werden Ende Oktober. Wir bieten getopfte Pflanzen an, keine losen Knollen.



Pflanze: 7.70 EUR
verfügbare Pflanzen: 2

Pflanzung & Pflege

Frosthärte: Frostempfindlich
Licht:
Wasserbedarf: /
Boden: Nährreich, Humos
Weitere Eigenschaften: Flachwurzler, Tiefwurzler
Blüte
Farbe: