Chinesischer Gewürzstrauch (Elsholtzia stauntonii)

Weitere Bezeichnungen: Chinesische Kammminze
Herkunft der Pflanze: Asien

Eigenschaften & Verwendung: 150/50
– Ein-Jährig
– Zwei-Jährig
– Staude
– Halbstrauch
– Strauch
– Baum

– Kletterpflanze
– Hängepflanze
– Kriechpflanze
– Ufer- und Sumpfpflanze
– Wasserpflanze
– Essbar
– Heilkraut
– Gewürzpflanze
– Aphrodisiakum
– Zier-/Blütenpflanze
– Grün-Dünger
– Bienen-/Hummel-Weide
– Schmetterlings-Weide
– Vogel-Weide
– Giftig
– Duftpflanze
– Färberpflanze
– Räucherpflanze
– Obst/Fruchtgemüse
– Blatt-/Stielgemüse

Gut zu Wissen
Der Chinesische Gewürzstrauch ist im nördlichen China beheimatet. Er bevorzugt durchlässige, humose, sandig-lehmige Böden in halbschattiger bis sonniger Lage. Der Halbstrauch ist leicht verholzend und wächst aufrecht buschig. Die länglich schmalen, kurz gestielten, gegenständig angeordneten Blätter sind am Rand deutlich grob gesägt. Sie besitzen ein kräftiges Aroma. Im Herbst verliert die Pflanze ihre Blätter, nachdem sie sich rötlich-gelblich verfärbt haben. Die purpurfarbenen Blüten erscheinen zahlreich in ährenförmigen Blütenständen. Sie zählen zu den Lippenblüten und werden von Insekten wie z.B. Bienen, Hummeln und Schmetterlingen bestäubt.



Saatgut: 3.50 EUR
verfügbare Samentüten: 1 (ca. 50 Samen pro Samentüte)

Pflanzung & Pflege

Frosthärte: Frosthart (-15 Grad und kälter)
Licht:
Wasserbedarf: /
Boden: Basisch, Humos
Weitere Eigenschaften: Flachwurzler
Blüte
Farbe: (Herbst Blüher)
Zeitspanne: September - November