Echtes Eisenkraut (Verbéna officinális)

Weitere Bezeichnungen: Verbene, Taubenkraut
Pflanzenfamilie: Eisenkrautgewächse (Verbenaceae)
Herkunft der Pflanze: Europa

Eigenschaften & Verwendung: 80/0
– Ein-Jährig
– Zwei-Jährig
– Staude
– Halbstrauch
– Strauch
– Baum

– Kletterpflanze
– Hängepflanze
– Kriechpflanze
– Ufer- und Sumpfpflanze
– Wasserpflanze
– Essbar
– Heilkraut
– Gewürzpflanze
– Aphrodisiakum
– Zier-/Blütenpflanze
– Grün-Dünger
– Bienen-/Hummel-Weide
– Schmetterlings-Weide
– Vogel-Weide
– Giftig
– Duftpflanze
– Färberpflanze
– Räucherpflanze
– Obst/Fruchtgemüse
– Blatt-/Stielgemüse

Gut zu Wissen
Das Echte Eisenkraut ist ursprünglich im Mittelmeergebiet beheimatet. Es besitzt ährige, langgezogene Blütenstände, die relativ kleine, weißliche bis hellviolette, zygomorphe Blüten enthalten. Das blühende Kraut der Pflanze kann getrocknet oder frisch als Tee verwendet oder zu einer Tinktur verarbeitet werden. Es wirkt Blut reinigend, Harn treibend, entkrampfend, beruhigend, entzündungshemmend und Schleim lösend. Das Eisenkraut hilft bei Erkältung, stärkt die Verdauung (hilft unter anderem bei Appetitlosigkeit, Sodbrennen und Durchfall), regt den Gallenfluss an und fördert den Stoffwechsel. Außerdem hilft es bei rheumatischen Erkrankungen und Gicht und lindert Kopfschmerzen sowie Menstruations- und Wechseljahresbeschwerden. Äußerlich angewendet kann die Pflanze zur Wundbehandlung, bei Insektenstichen und bei Hauterkrankungen wie z.B. Ekzemen und Geschwüren eingesetzt werden.



Pflanze: 3.50 EUR
verfügbare Pflanzen: 2

Pflanzung & Pflege

Frosthärte: Frosthart (-15 Grad und kälter)
Licht:
Wasserbedarf: /
Boden: Basisch, Mager
Weitere Eigenschaften: Tiefwurzler
Blüte
Farbe: (sehr kleine Blüte)
Zeitspanne: Juni - Oktober