Echter Alant (Inula helenium)

Weitere Bezeichnungen: Brustalant, Darmkraut, Darmwurz, Edelwurz, Glockenwurz, Helenenalant, Helenenkraut, Odinskopf und Schlangenkraut
Pflanzenfamilie: Korbblütengewächse (Compositae)
Herkunft der Pflanze: Europa, Asien

Eigenschaften & Verwendung: 200/70
– Ein-Jährig
– Zwei-Jährig
– Staude
– Halbstrauch
– Strauch
– Baum

– Kletterpflanze
– Hängepflanze
– Kriechpflanze
– Ufer- und Sumpfpflanze
– Wasserpflanze
– Essbar
– Heilkraut
– Gewürzpflanze
– Aphrodisiakum
– Zier-/Blütenpflanze
– Grün-Dünger
– Bienen-/Hummel-Weide
– Schmetterlings-Weide
– Vogel-Weide
– Giftig
– Duftpflanze
– Färberpflanze
– Räucherpflanze
– Obst/Fruchtgemüse
– Blatt-/Stielgemüse

Gut zu Wissen
Der Echte Alant ist ursprünglich in Asien beheimatet. Er ist eine imposante Pflanze, die bis zu 2 Meter hoch wachsen kann und leuchtend gelbe Blüten an verzweigten Blütenständen bildet. Der umfangreiche Wurzelstock, der nach 2 Jahren leicht 4 Kilo wiegen kann, ist eine ausgezeichnete Zutat für Ihr Potpourri. Und das hat gleich zwei Gründe: Einmal der feine, von echten Veilchen nicht unterscheidbare Duft, und zum anderen die Eigenschaft, andere Düfte einer Duftkomposition festzuhalten Fixativ. Er enthält viel Inulin, ein dem Fruchtzucker ähnliches Kohlenhydrat. Wie eine Reihe anderer Pflanzen verwendete man den Alant im Mittelalter und in der frühen Neuzeit, um die Zimmerluft zu verbessern. Er wurde auf die Glut in den offenen Kaminen geworfen. Die in Alkohol ausgezogene Wurzel ergibt eine süßlich herbe Geruchslotion und eignet sich bei entsprechender Verdünnung als Rasierwasser. Im Volksglauben galt der Alant auch als dämonenabwehrend. In der Steiermark räucherte man am Christabend mit Alant die Stuben und Ställe aus. Als Pflanze des Abwehrzaubers ist er ein altes Mittel gegen die Pest. Als Amulett um den Hals getragen, sollte er vor Behexen schützen.



Saatgut: 3.00 EUR
verfügbare Samentüten: 1 (ca. 300 Samen pro Samentüte)
Pflanze: 3.50 EUR
verfügbare Pflanzen: 2

Pflanzung & Pflege
Aussaat: Februar - Juni
Frosthärte: Frosthart (-15 Grad und kälter)
Licht:
Wasserbedarf: /
Boden: Basisch, Nährreich, Humos
Weitere Eigenschaften: Tiefwurzler
Blüte
Farbe:
Zeitspanne: Juni - August